Rodeonews: Plattling 2004

Österr. und deutsche Meisterschaft, der Eurocup 2004 und das Whitewater-Challenge wurde heute entschieden oder zumindest vorentschieden ...

no-avatar
Plattling Rodeo Stefan Pätsch

Stefan Pätsch (GER) - amtierender OC1 Weltmeister

"Vom Winde verweht" wurden Teilnehmer wie Gäste beim heurigen schon traditionellem Plattling Rodeo am Isarwehr. Bei Wetterkapriolen wie im April starteten etwa 110 Herren und so um die 50 Damen bei optimalen Wasserstand ins Rennen. Neben österreichischer und deutscher Meisterschaft, zählt der Bewerb für die deutsche EM Quali, für den Eurocup und das Whitewater-Challenge.

Der Bewerb insgesamt satt international belegt, von den Österreichern ist nur im K1 Herren und K1 Herren Junioren was zu sehen, die Prechtl Julia fällt weiterhin verletzungsbedingt aus. Unsere Junioren Seitner Luki und Walter Liwi können sich im internationalen Starterfeld nicht etablieren, mit den Rängen 22 bzw. 24 bleibt es bei den Vorläufen.

Plattling Rodeo Mark Birkbeck

Akrobatik im offenen Kanadier - Mark Birkbeck (GBR)

Plattling Rodeo James Weir

James Weir (GBR) gewinnt den OC1 Bewerb in Plattling 2004

Unglücklicher 21. wurde der amtierende österreichische Staatsmeister Hannes Brandstätter und versäumte
damit um exakt einen Rang den Einzug ins Halbfinale, den schaffte als einziger Österreicher nur der Herzig Daniel. Aber auch für den war das Halbfinale Endstation, Gesamtrang 20.

Die vorjährige Juniorinnenweltmeisterin aus Graz Katerina Migdauova (CZE) schied wie Jutta Kaiser (GER) in den Vorläufen aus.

Beim OC1 Bewerb holte sich James Weir (GBR) den Sieg vor Stefan Pätsch (GER), im C1 Bewerb konterte Stefan umgehend mit Sieg vor Marc Folrete (FRA) und Lee Pyke (GBR).

Plattling Rodeo Schorschi Schauf

Schorsch sorgt für Ambiente

Erst nach 16:00 dann die Entscheidung bei den Damen: Lynsey Evans (GBR) holt sich den Sieg vor Lenka Novotna und Petra Druckerova (beide CZE), Lianne Wagto (NED) an vierter Stelle und Sanne Spölmink (GER) auf Rang fünf.

Als Höhepunkt das Herrenfinale: Nico Langner setzt sich durch und gewinnt Plattling 2004, an zweiter Stelle Tobi Bersch vor Seppi (3.) und Simon Strohmeier (4.) und Christian Hölzel (5.), (alle GER).

Den heurigen Eurocup hat sich damit gesichert: Bei den Herren der Bersch Tobi vor dem Langner Nico und Casper van Kalmthout (NED) und bei den Damen sind an erster Stelle ex equo Jutta Kaiser und Lynsey Evans und an dritter Stelle wieder ex equo Lianne Wagto und Lenka Novotna.

Plattling Rodeo Stefan Pätsch

Stefan Pätsch beim perfekten Loop mit dem C1

Den von Robson ins Leben gerufene "Whitewater-Challenge" zockt der Seppi Strohmeier mit EUR 1.500,- an Preisgelb ab, vor Markus Hummel und unserem Herzig Daniel. Bei den Damen kassiert Lilli Winter für als einzige bei allen drei Bewerben startende Teilnehmerin auch EUR 500,-.

Bei der ÖM 2004 führen nun der Brandi und der Herzig Daniel ex equo mit je 45 Punkten, schon einigermassen abgeschlagen als Dritter der Veit Krösslhuber mit 27 Punkten, der Hesse Chris (23) und der Moser Hias (21).

Eine kurzes nettes Video gibt's hier vom Backloopspezialisten im C1 Marc Folrete aus Frankreich: klicken

Gratulation an alle Teilnehmer und insbesondere Gewinner/innen, Dank an Julia für die Pressearbeit !

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Bootfahren macht Spaß - Momente davon "einzufrieren" auf einem Bild, macht auch Spaß ...Zum Fotografieren nehm ich oft die Paddler her. Freude und Begeisterung, Mut, Respekt & Ehrfurcht ist aus den Gesichtern zu lesen.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.